Beethoven hacken – Die 5 wichtigten Learnings aus unserem ersten Hackathon

Der Begriff „hacken“ löst bei vielen Menschen ein mulmiges Gefühl aus, da er häufig mit Computerviren, Cyber-Kriminalität und allgemeiner Zerstörungswut assoziiert wird. Doch eigentlich stammt das Wort aus der digitalen Szene, in der die Menschen Technologien und Tools möglichst...
Ein Aufsteller, in dem das Logo des Literaturcamps Bonn sowie der Volkshochschule sind.

Bonn.digital unterstützte das 2. Literaturcamp Bonn

Außerdem hat es auch Spaß gemacht, dabei zu sein.

Rückblick: Die Bonn.Academy ist gestartet

Mit der Bonn.Academy versuchen wir nicht nur, eine Lücke zu schließen, sondern auch eine kostengünstige Alternative zu Workshops in Unternehmen zu bieten. Wir möchten gerne unseren Teil dazu beitragen, die Bonner Bürgerinnen und Bürger bei der digitalen Entwicklung zu begleiten und zu unterstützen.
*

Status: Team komplett

Seit 1. März ist Aziza bei Bonn.digital. Im Beitrag beantwortet sie ein paar Fragen.
Sechs Umrisse von Bonn in bunten Farben, die Unterschiede erklären. Leider zu umfangreich, um das hier zu schreiben. Tut mir leid.

„Viral“ durch gutes Community Management

Es ist etwas, das wir unseren Kunden immer wieder predigen: Nur, wer am Puls der Zeit ist, sein Ohr an der Community hat und in Social Media zuhört, kann auch mal einen dieser ominösen „viralen Hits“ landen.
*

Wir sind zu Dritt! Herzlich willkommen, Hannah!

Seit Anfang des Jahres verstärkt uns Hannah Kaline Buchheister als Community Managerin. Zum Einstand hat sie uns einige Fragen beantwortet.
Ein Saal von hinten, darin viele Jugendliche auf Stühlen. Sie sehen zwei Männern mit Mikrofonen zu.

FutureCamp 2017

Ein Bericht vom Barcamp für Jugendliche am 23. September 2017.
video

Zwei Jahre Bonn.digital

Wir feiern zwei Jahre, in denen wir versucht haben, Bonn digitaler zu machen.
video

#StCassius – Digital dabei 2.0 bei den Workshops im offenen Jugendtreff

Das Jugendzentrum St. Cassius am Bertha-von-Suttner-Platz ist das älteste Jugendzentrum Bonns. Für viele Jugendliche ist es wie ein zweites Wohnzimmer, die meisten Erwachsenen laufen so wie wir meist einfach dran vorbei. Es gibt überdurchschnittliche viele Jungs dort, insbesondere mit...

Calliope: Jeder fängt mal klein an

Kian, 10. Klasse, hat den Calliope mini ausprobiert, ein Minicomputer für Schüler ab der dritten Klasse, der dabei helfen soll, einen spielerischen Zugang zu Technik und Programmierung zu bieten. Hier ist sein Bericht.