KI und Chatbots im Social-Media-Marketing

In den letzten Jahren hat die Künstliche Intelligenz (KI) große Fortschritte gemacht und die Art und Weise, wie Unternehmen kommunizieren, revolutioniert. Welche Vorteile bietet die Integration von KI und Chatbots? Welche Anwendungsmöglichkeiten gibt es? Und wann ich als Social-Media-Managerin oder Kundin heilfroh bin, dass es die kleinen Helfer gibt?

„Kann ich dir helfen?“ – Automatisierung und Effizienz

KI machts möglich: Chatbots übernehmen immer öfter den First-Level-Support.
KI machts möglich: Chatbots übernehmen immer öfter den First-Level-Support.

Schon fast ein alter Hut sind automatisierte Antworten beispielsweise im Facebook-Messenger. Sie sorgen dafür, dass die Kund*innen schnell eine Antwort bekommen. Und sei es auch nur eine Information darüber, dass man sich gerade „außerhalb der Geschäftszeiten“ meldet oder dass man sich „bitte etwas gedulden“ soll. Natürlich lassen sich diese Sofort-Antworten erweitern, beispielsweise mit einem Link auf die FAQ-Seite auf der Website. Das erspart es mir im Community Management, immer wieder die selben Fragen zu beantworten. #LetMeGoogleThisForYou

Viele Online-Händler setzen Chatbots auch in der erweiterten Kundenkommunikation ein. Sie unterstützen bei der Produktsuche und ersparen es Kund*innen, sich durch die Homepage oder FAQ-Listen zu wühlen. Sie können einfache Fragen beantworten, Produktempfehlungen geben und sogar Transaktionen durchführen. Und die echten Mitarbeitenden konzentrieren sich auf komplexere Aufgaben. So sparen Chatbots sowohl den Unternehmen Zeit und Ressourcen, als auch uns Kund*innen. Win-win-Situation?!

„Extra für DICH“ – Personalisierung durch KI

Spooky oder eine echte Empfehlung? KI kennt uns oft besser als jede*r Verkäufer*in im Geschäft. KI-Systeme analysieren Nutzerdaten, um personalisierte Inhalte und Empfehlungen zu generieren. So können Spotifys Algorithmen meine Playlist um Songs erweitern, die zu meinen Hörgewohnheiten passen. Und der Onlineshop schlägt mir automatisch (und ungefragt) Kaufempfehlungen exklusiv für mich vor. Nach dem Motto: Wer sich für Gartenbücher interessiert, braucht doch bestimmt auch Blumensamen, Schaufel und ein Insektenhotel. Gute Idee!

Was ich privat manchmal echt unheimlich finde, ist als Social-Media-Managerin Gold wert bei der Erstellung von gezielten Marketingkampagnen. „Zeig diesen Post Frauen im Alter von 25 bis 35 an, die im Großraum Bonn wohnen, verheiratet sind, sich für Thema xy interessieren und kürzlich dieses und jenes gemacht haben.“ Kein Problem, hier ist deine Zielgruppe! Danke, KI!

„Ist da jemand?“ – Erreichbarkeit rund um die Uhr

Chatbots arbeiten rund um die Uhr. Vier Roboter sitzen vor Laptops.
KI und Chatbots brauchen keinen Schlaf!

Das kenn ich von mir selbst: Mein W-LAN geht IMMER am Wochenende kaputt und die wirklich wichtigen Fragen stelle ich mir in der Regel abends nach 20 Uhr, wenn ich Zeit dafür habe. Und dann will ich meine Lösung SOFORT – natürlich! Das merke ich auch als Social-Media-Managerin: Die Anfragen kommen bevorzugt nach Feierabend oder am Wochenende rein. Wie gut, dass Chatbots nicht schlafen und auch nachts um 3 Uhr gut gelaunt sind und nicht ungeduldig werden. Das haben sie mir definitiv voraus. Sie bieten rund um die Uhr Kundensupport und sind in der Lage, sofort auf Anfragen und Probleme zu reagieren. 10 von 10 Pluspunkte fürs Markenimage! Das nutzen viele Unternehmen wie Telekommunikationsanbieter (oh ja, „mein“ Chatbot heißt TOBI) oder Fluggesellschaften, um Kund*innen bei der Buchung und dem Check-in zu unterstützen. Denn das wissen wir im schnelllebigen Internetzeitalter: Wenn ich meine Frage nicht schnell genug beantwortet kriege, guck ich eben woanders. Und weg ist der Kunde.

KI und Chatbots fürs Unternehmen nutzen

Bevor man KI und Chatbots ins Social-Media-Marketing integriert, sollte man klare Ziele definieren. Was will man eigentlich? Den Kundenservice verbessern, den Umsatz steigern oder einfach Zeit sparen? Dann geht’s an die Wahl der richtigen Plattform: Am besten da, wo sich die Zielgruppe am häufigsten aufhält und die meisten Anfragen reinkommen. Und wenn alles eingerichtet ist, heißt es: testen, testen, testen und regelmäßig überprüfen und Kundenfeedback nutzen, um den Bot weiterzuentwickeln.

Fazit

KI und Chatbots bieten tolle Möglichkeiten für das Social-Media-Marketing und das Erlebnis im Internet. Sie können die Effizienz steigern, den Kundenservice verbessern und personalisierte Inhalte bereitstellen. Wer klare Ziele definiert, die richtige Plattform wählt und den Chatbot kontinuierlich optimiert, kann seinen Kund*innen einen echten Mehrwert bieten. Das ist natürlich nur eine Seite der Medaille. Für Risiken, Nebenwirkungen und Datenschutzprobleme fragt ihr am besten Sascha. ;-)

Teilen und empfehlen

Vorheriger Beitrag
Bluesky, Mastodon & Co – Konkurrenz für Twitter
Nächster Beitrag
DSGVO-Milliardenstrafe für Facebook – The end of Social Media as we know it?

Schreibe den ersten Kommentar auf Bonn.Community

Ein Beitrag von

Bonn.digital GbR

Endenicher Str. 51
53115 Bonn

Über uns

Wir helfen Unternehmen und Institutionen, Social Media zielgerichtet und sinnvoll einzusetzen. Wir sind Experten in digitaler Kommunikation. Wir vernetzen die digitale Szene Bonns durch Plattformen und Veranstaltungen.

Unsere Community

LinkedIn
YouTube
Instagram
RSS
Bonn.social

Aktuelle Artikel